Eisregel 2
Rettungsgeräte (Leitern, Stangen, Ringe, Bälle, Leinen usw.) sind keine Spielzeuge.

4 x 6 Regeln

Die goldenen Baderegeln sind der "Verkaufsschlager" schlechthin. Später wurden die Baderegeln mit Fluss-, Eis- und Tauchregeln ergänzt. Mit sechs einfachen und einprägsamen Botschaften sollen Wasserbegeisterte für den richtigen Umgang mit dem nassen Element sensibilisiert werden.

Baderegeln

Baderegel 1 Baderegel 1
Kinder nur begleitet ans Wasser lassen - kleine Kinder in Griffnähe beaufsichtigen!
Baderegel 2 Baderegel 2
Nie alkoholisiert oder unter Drogen ins Wasser! Nie mit vollem oder ganz leerem Magen schwimmen.
Baderegel 3 Baderegel 3
Nie überhitzt ins Wasser springen! – Der Körper braucht Anpassungszeit.
Baderegel 4 Baderegel 4
Nicht in trübe oder unbekannte Gewässer springen! – Unbekanntes kann Gefahren bergen.
Baderegel 5 Baderegel 5
Luftmatratzen und Schwimmhilfen gehören nicht ins tiefe Wasser! – Sie bieten keine Sicherheit.
Baderegel 6 Baderegel 6
Lange Strecken nie alleine schwimmen! – Auch der besttrainierte Körper kann eine Schwäche erleiden.

Flussregeln

Flussregel 1 Flussregel 1
Schlauchbootfahrer müssen mit einer Rettungsweste ausgerüstet sein!
Flussregel 2 Flussregel 2
Die auf dem Boot angegebene Nutzlast darf nicht überschritten werden.
Flussregel 3 Flussregel 3
Boote nicht zusammenbinden! – Sie sind nicht mehr manövrierfähig.
Flussregel 4 Flussregel 4
Unbekannte Flussabschnitte müssen vor der Fahrt zuerst erkundet werden!
Flussregel 5 Flussregel 5
In freie Gewässer (Flüsse, Weiher und Seen) wagen sich nur gute und geübte Schwimmer.
Flussregel 6 Flussregel 6
Unterkühlung kann zu Muskelkrampf führen. Je kälter das Wasser, umso kürzer der Aufenthalt im Wasser!

Eisregeln

Eisregel 1 Eisregel 1
Eisflächen nur betreten, wenn sie von der Behörde freigegeben worden sind.
Eisregel 2 Eisregel 2
Rettungsgeräte (Leitern, Stangen, Ringe, Bälle, Leinen usw.) sind keine Spielzeuge.
Eisregel 3 Eisregel 3
Die Anweisungen der Ordnungsorgane und der Behörden sind strikte einzuhalten.
Eisregel 4 Eisregel 4
Bei Rissbildung, verursacht durch Tauwettereinbruch, sind Massenansammlungen zu vermeiden.
Eisregel 5 Eisregel 5
Selbstrettung bei Eiseinbruch! – Sofort Arme ausbreiten und versuchen in der gleichen Richtung auszusteigen, aus der man gekommen ist.
Eisregel 6 Eisregel 6
Eiseinbruch! – Sofort weitere Helfer alarmieren und sich nur in Bauchlage und einem Rettungsgerät dem Eingebrochenen nähern.

Tauchregeln

Tauchregel 1 Tauchregel 1
Tauche nie allein – überwache deine Tauchkameraden.
Tauchregel 2 Tauchregel 2
Tauche nur, wenn du dich wohl fühlst – Medikamente und Suchtmittel beeinflussen deinen Körper.
Tauchregel 3 Tauchregel 3
Tauche nicht mit Schwimmbrille oder Ohrpfropfen — eine falsche Ausrüstung ist gefährlich.
Tauchregel 4 Tauchregel 4
Atme vor dem Tauchen normal — hyperventilieren ist lebensgefährlich.
Tauchregel 5 Tauchregel 5
Atme nur an der Wasseroberfläche — vermeide unter Wasser die Aufnahme von fremder Luft.
Tauchregel 6 Tauchregel 6
Sei nicht waghalsig — gehe keine Risiken ein.